Tapeten verschönern Ihren Raum. Wie Sie das Tapezieren selbst meistern, erfahren Sie im Folgenden.

Erster Schritt: Zimmer ausmessen

Messen Sie alle Wände und Wandabschnitte exakt aus. Die Maße summieren Sie und addieren noch einige Meter zur Sicherheit hinzu. Diese dienen dem Verschnitt. Verschönern Sie Ihre Wände mit klein gemusterten Tapeten, ziehen Sie die Maße für die Tür- und Fensterabschnitte ab. Fällt Ihre Wahl auf großflächige Muster, bleibt es bei den ausgerechneten Flächenmaßen.

Zweiter Schritt: Vorbereitungsarbeiten

Entfernen sie die alten Tapeten mit der Hilfe von Seifenwasser oder eines Tapetenablösers. Die Fläche schleifen Sie mit Sandpapier nach dem Trocknen glatt. Eventuell vorhandene Löcher spachteln sie zu und glätten mögliche Unebenheiten. Bedeutend für den Halt der Tapeten sind staubfreie und trockene Untergründe.

Dritter Schritt: Hilfslinien ziehen

Ziehen sie mit der Hilfe einer Lotschnur exakt senkrechte Linien an der Wand. Dazu benötigen Sie zwei Personen. Zunächst befestigen Sie an einem oben an der Wand befestigten Nagel eine mit einem Gewicht versehene reißfeste Schnur. Bevor Sie die Linien ziehen, schrauben Sie noch eventuell vorhandene Fußleisten ab. Zum Zeichnen hält einer das Lot, der andere zieht die Linien.

Vierter Schritt: Tapetenbahnen zuschneiden

Schneiden Sie die Bahnen zu, indem Sie circa zehn Zentimeter Verschnitt hinzurechnen. Diese legen Sie anschließend auf den Tapeziertisch.

Fünfter Schritt: das Kleistern der Tapetenbahnen

Nun bereiten Sie den Kleister, zum Quellen nach Vorschrift zu. Nach Abschluss dieses Vorgangs verteilen Sie ihn mit der Hilfe eines Quasts sorgfältig auf der Bahn. Streichen Sie dabei längs und quer und vermeiden Sie Kleister auf der Vorderseite der Tapete. Vor jeder zu kleisternden neuen Bahn überprüfen den Tisch. Ist er sauber und trocken?

Sechster Schritt: Geduld – das Einweichen benötigt Zeit

Zum Einweichen legen sie die mit Kleister bestrichenen Bahnen so zusammen, dass Unter- und Oberkante exakt mittig aufeinandertreffen. Die Einwirkzeit richtet sich nach der Tapetendicke. Sie dauert zwischen fünf und längstens 15 Minuten. Die Anzahl der Tapetenbahnen, die Sie auf Vorrat einkleistern, richtet sich nach der die Sie innerhalb einer Viertelstunde anbringen. Benötigen Sie wider Erwarten mehr Zeit, trocknet der Kleister auf den wartenden Bahnen ein. Ist dies geschehen, sind sie unbrauchbar.

Siebter Schritt: die erste Bahn kleben

Nehmen Sie die gefaltete eingekleisterte Tapetenbahn und steigen sie damit auf die Leiter. Beim Entfalten derselben achten Sie darauf, dass sie nicht zerreißt. Das obere Ende der Tapetenbahn drücken sie fest an die Wandkante. Die Tapetenbahn führen Sie nun präzise an der Hilfslinie entlang nach unten und klopfen sie dabei etwas an.

Die Zimmerdecke schützen Sie, indem Sie die obere Kante der Tapetenbahn fünf Zentimeter umschlagen. Sitzt die Tapete wie gewünscht, scheiden Sie diese passend ab. Wünschen Sie, rund um eine Tür oder um das Fenster zu tapezieren, hängt dabei die Tapetenbahn senkrecht über dem Rahmen. Die Tapete drücken sie mit einer Bürste oder einem Tapezierspachtel an diesen an. Entlang der abgezeichneten Kontur schneiden Sie die Tapete an der Türrahmenkante ab.

Achter Schritt: So glätten sie die Tapete

Mit einer Tapezierbürste streichen sie nun die Tapete von oben nach unten sowie von der Bahnenmitte nach außen glatt.

Neunter Schritt: Tapezieren weiterer Bahnen

Bei den nachfolgenden Bahnen gehen Sie wie beschrieben vor, achten jedoch bei einer Mustertapete auf passende Anschlüsse. Mit einem Nahtroller drücken Sie die jeweils aneinanderstoßenden Kanten der Tapetenbahnen fest.

Tapeten online kaufen

Ihre Wunschtapete finden Sie online. Schnell haben Sie diese bei tapetenmax.de gefunden. Der Tapetenfinder führt Sie zu zahlreichen Produkten unterschiedlicher Hersteller. Sie entscheiden sich zwischen Tapeten von beispielsweise Jette Joop, Lars Contzen, Esprit, Brigitte Home, Daniel Hechter und vielen weiteren bekannten Designern.

Über den Autor

Auf diesem Blog informieren wir Sie mit wissenswerten Beiträgen rund um die Themen Immobilien, Bauen, Finanzierung und Wohnen. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@immotip.at kontaktieren.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

 
Datenschutzinfo